> Aktuelles
Aktuelles
27.08.2018

Kartoffelernte am 20. August 2018

Im Frühjahr hatten einige Bewohner im hauseigenen Puricelli-Garten Kartoffeln gesetzt. Die Zeit des Wartens hatte nun ein Ende und endlich war es soweit!

Nachdem sich die Hobbygärtner in den letzten Monaten viel gekümmert hatten mit Anhäufeln, Gießen und „Schauen, ob alles wächst und gedeiht“ gingen sie nun an die Kartoffelernte. Das „Ausmachen“ der reifen Kartoffeln übernahmen größtenteils die Bewohner. Mit einer Grabegabel wurden die Kartoffelpflanzen aus dem gelockerten Boden vorsichtig ausgehoben und darauf geachtet, dass die Kartoffelfrüchte bei der Ernte nicht beschädigt werden.

Tatkräftige Unterstützung leisteten wie immer der Haustechniker Stephan Theiß und Gärtner Werner Günster.
Auch in diesem Jahr wurden die Hobbygärtner mit einer reichen Ernte belohnt.

 

[mehr]
13.08.2018

Apfelernte im Puricelli Stift

Die - endlich ! - etwas kühleren Temperaturen luden unsere Bewohner ein, den Apfelbaum vor dem Puricelli Stift abzuernten. Mit dabei waren auch Haustechniker Stephan Theiß und Gärtner Werner Günster. An einige der herrlichen Früchte kamen wir gerade noch so heran. Für die Äpfel weiter oben im Baum waren Leiter und Hilfe durch einen Obstpflücker gefragt. Aus den geernteten Äpfeln werden wir mit den Bewohnern zusammen Apfelmus einkochen. Den wollen wir dann zum „Fest der Kulturen“ am 1. September mit frischen Kartoffelpuffern servieren. Herzliche Einladung auch dazu!

[mehr]
08.08.2018

Konzert im Puricelli Stift

Am Sonntag, 12. August 2018, findet um 19 Uhr ein Konzert mit dem lettischen Streichquartett ALMA in der Marienkapelle statt. Die vier Musiker präsentieren Werke der russischen Komponisten Rachmaninov und Prokofiev. Veranstalter ist die Puricellische Stiftung. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

[mehr]
08.08.2018

Sommerfest am 21. Juli „Flower Power - Blütenträume“

Da es in der Nacht vor dem Sommerfest ausgiebig geregnet hatte, waren alle guter Dinge beim Aufbau des Pavillons. Für die liebevolle Dekoration passend zum Motto hatten im Vorfeld Simone Pieper von der sozialen Betreuung und Bettina Augustin von der Eingliederungshilfe gesorgt. Der Alleinunterhalter Albrecht Müller aus Meddersheim war gut vorbereitet und ab 15 Uhr wurden die Festgäste mit toller Musik in Sommerfeststimmung gebracht. Bei  Kaffee und Kuchen unterhielten sich  Angehörige und Freunde sehr angeregt mit den Bewohnern.

Im Laufe des Nachmittages wurde es am Himmel leider immer dunkler. Vor dem Regenguss konnte gerade noch die exquisite Modenschau über die Bühne gebracht werden, sie stand unter dem Motto „70er Jahre – Flower Power“. Models wie auch die Zuschauer hatten bei dieser Vorführung sehr viel Vergnügen und kramten in ihren Erinnerungen. Dann kamen die ersten Tropfen und kurz darauf begann es ziemlich heftig zu schütten. Bewohner, Gäste, Tische, Stühle und Pavillons mussten in Sicherheit gebracht werden. Alle suchten Zuflucht in der Tagespflege und im Foyer. Der Stimmung tat das aber keinen Abbruch.

Haustechniker Stephan Theiß und Gärtner Werner Günster sorgten am Grill für den krönenden Abschluss des schönen Festes und grillten zahlreiche Würstchen. Dazu gab es eine große Auswahl an frischen Salaten. Gegen 19 Uhr war das aufgrund der Wetterkapriolen teilweise improvisierte Fest zu Ende.
Die Festgäste bedankten sich bei allen Helfern für das schöne und sehr gelungene Fest.

HERZLICHEN DANK auch seitens der Einrichtungsleitung und Organisatoren des Festes AN ALLE, die auf irgendeine Art und Weise zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

[mehr]
07.08.2018

„Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“

Am Dienstag, dem 10. Juli,  starteten Bewohner der Altenhilfe und der Eingliederungshilfe nach dem Mittagessen zu einem erneuten Kinobesuch nach Simmern. Begleitet wurden sie von Björn Sturm von der Eingliederungshilfe und Petra Heiser und Gundula Neuhaus von der sozialen Betreuung. Alle waren sehr gut gelaunt und freuten sich auf diesen besonderen Film. Papst Franziskus beantwortet in diesem Dokumentarfilm sehr offen Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben. Er schaut dem Zuschauer dabei direkt in die Augen und die Bilder wirkten dadurch sehr intensiv. Eindringlich appelliert er an die Menschlichkeit: „Wir leben in einer Welt, in der es so viele Ressourcen gibt, um andere zu ernähren. Wenn wir unser Essen teilen, werden wir nicht ärmer, sondern reicher.“

Die Ausflügler aus dem Puricelli Stift hatten einen sehr schönen Nachmittag. Natürlich gab es Cola und Popcorn, das gehört einfach zu einem Kinobesuch dazu. Herzlichen Dank an das Team des Pro-Winzkinos, die uns diesen Nachmittag mit einer Sondervorstellung ermöglicht haben.

Alle freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.

[mehr]
02.07.2018

Rheinböller auf Wallfahrt zum Kloster Jakobsberg

Unter dem Leitwort “ Wir sind alle berufen“ starteten am 21. Juni Bewohner und Betreuer des Puricelli Stiftes und Gläubige der Pfarreiengemeinschaft Rheinböllen zu einem spirituellen Tag ins Kloster Jakobsberg nach Ockenheim bei Bingen am Rhein.

Die Teilnehmer aus der Altenhilfe und der Wiedereingliederungshilfe waren in Begleitung von Bruder Johannes Maria, Franziskanerbruder vom Heiligen Kreuz und Seelsorger, Petra Herrmann von der sozialen Betreuung, Luise Sitzenstuhl, Praktikantin der Eingliederung und Matthias Knöll, Auszubildender zum Heilerziehungspfleger in der Eingliederung.

Bereits um 9 Uhr starteten zwei Reisebusse am Puricelli Stift und in Schnorbach, Argenthal, Liebshausen und Kisselbach stiegen Mitreisende der Pfarreien dazu. Nach etwa einstündiger Fahrt begann um 11 Uhr der gemeinsame Tag mit einem Wallfahrtsgottesdienst. Vorbereitet und gestaltet war er von Bruder Johannes Maria, der während der Messe von Pater Benedikt von den ansässigen Missionsbenediktinern von St. Ottilien unterstützt wurde. Es wurde im Besonderen des „Heiligen des Tages“ gedacht. Es war Aloisius, ein italienischer Jesuit, der im 16. Jahrhundert wirkte und bereits im Alter von 23 Jahren verstarb. Seine Heiligsprechung erfolgte 1726 und 1729 wurde er zum Schutzheiligen der katholischen und studierenden Jugend. In der Predigt bezog sich Bruder Johannes Maria auf das Leitwort: „Wir sind alle berufen“. Er führte aus, dass nicht nur Priester und Ordensleute sich berufen fühlen sollten, sondern dass alle aufgefordert sind, sich täglich einzubringen.

Nach der Heiligen Messe und gemeinsamen Mittagessen bestand die Möglichkeit, die schöne Umgebung zu erkunden und bei einer Führung das Kloster Jakobsberg näher kennenzulernen. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen hielt Bruder Johannes Maria noch eine Abschlussandacht mit einer Lesung und Fürbitten. Ein Geigensolo von Uschi Feiten aus der Pfarrei Rheinböllen sorgte für einen stimmungsvollen Abschluss.

[mehr]
18.06.2018

Rheinböller Kinderchor gibt ein Frühlingskonzert im Puricelli Stift

Das jährliche Frühlingskonzert des Kinderchores der Grundschule Rheinböllen „Am Hochsteinchen“ fand am Mittwoch,  dem 13. Juni, statt. Aufgrund des regnerischen Wetters fand es in den Räumen der Tagespflege Ochs im Puricelli Stift statt. Chorleiterin Passia Herfurth brachte 10 Grundschüler zum Konzert mit und in diesem Jahr gaben die Kinder bekannte Filmmelodien zum Besten. Solistin Jana eröffnete den Nachmittag mit dem Lied „My heart will go one“ aus dem Film „Titanic“ von 1994 – im Original gesungen von Celine Dion. Es folgte ein weiteres Solo „Ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehen“ von Zarah Leander aus dem Film „Die große Liebe“ von 1942. Ein weiteres, sehr gefühlvolles französisches Lied sang die Chorleiterin Passia  Herfurth,  „Je vole“ aus dem Film „Verstehen Sie die Beliers“ (2014), im Original damals von der jungen französischen Sängerin Louane gesungen.

Den krönenden Abschluss bildete ein kleiner Auszug aus dem Kinderfilm „Ritter Rost“ aus dem Jahr 2013. Die drei Hauptakteure Ritter Rost, das Burgfräulein Bö und der Drache Koks sangen in fantasievollen Kostümen über ihr Leben in der „Eisernen Burg“ in Schrottland. Die Bewohner hatten sehr viel Spaß an der Aufführung und es gab zwischendurch auch immer wieder Szenenapplaus.

Mit großem Beifall und einem kühlenden Eis bedankte sich die Soziale Betreuung des Puricelli Stiftes bei den Kindern und der Chorleiterin Frau Herfurth auf das Herzlichste.

Alle freuen sich schon auf das Adventskonzert im Dezember, wenn die Grundschüler mit einem kleinen Konzert auf die Weihnachtszeit einstimmen.

[mehr]