News

„Vermeiden statt leiden – Darmkrebsvorsorge rettet Leben“

(von links) Rufen zur Vorsorge auf: Dr. Marc Ratayczak (St. Marienwörth), Dieter Kaul und Herbert Reuter (Dt. ILCO)

Dr. Marc Ratayczak, Internist am Krankenhaus St. Marienwörth, referierte im Rahmen des Bad Kreuznacher Gesundheitsforums am 23. Oktober vor sehr interessiertem Publikum. Er bewarb sehr leidenschaftlich den Goldstandard zur Früherkennung des vermeidbaren Darmkrebses: „Wenn eine Darmkrebserkrankung frühzeitig erkannt wird, stehen die Chancen sehr gut, sie wirksam zu bekämpfen. Gehen Sie frühzeitig zur Vorsorgekoloskopie, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt!“
Das Darmzentrum Nahe, angegliedert mit seinen Kooperationspartnern am St. Marienwörth, ist sehr gut aufgestellt mit seinen chirurgischen und internistischen Abteilungen, wenn doch ein Karzinom oder eine Vorstufe gefunden wird. Neben alarmierenden Fakten zur Häufigkeit der Neuerkrankungen besonders in Deutschland erläuterte Dr. Ratayczak die medizinischen Hintergründe sehr umfassend und verständlich.
Nach seinem Vortrag stellte sich Herbert Reuter, Regionalsprecher Rheinhessen-Nahe der Dt. ILCO (Selbsthilfeverband von Menschen mit einem Stoma) und den Verband vor. Auch Dieter Kaul, seit über 30 Jahren Ansprechpartner für alle Ratsuchenden vor Ort, sprach zu den Anwesenden und lud Interessierte zum monatlich stattfindenden Treffen ein: „ Unsere Selbsthilfegruppe trifft sich jeden vierten Donnerstag ab 15 Uhr in der Personalcaféteria im St. Marienwörth, Mühlenstr. 39. Meist sind wir fünfzehn Personen und wir freuen uns auf weitere zum Austauschen.“

 

> Broschüren- service

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Broschüren und Flyer zum Download.

> Anfahrt

So finden Sie uns

> Kontakt

Puricelli Stift

Franziska-Puricelli-Weg 1
55494 Rheinböllen

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz Impressum