News

Maria Keber feierte 50-jähriges Dienstjubiläum

Das äußerst seltene 50-jährige Dienstjubiläum durfte Maria Keber am 11. Oktober im Krankenhaus St. Marienwörth begehen. Bereits vor einem halben Jahrhundert startete sie in der Bad Kreuznacher Klinik eine halbjährige Eingliederungsphase als sogenannte Vorschülerin. Daran schloss sich die dreijährige Ausbildung zur Krankenschwester in der hauseigenen Krankenpflegeschule an. Am 1. April 1975 begann die immer freundliche und ausgeglichene Krankenschwester in der Intensivpflegeabteilung und seit 1. Oktober 1982, nach zweijähriger Weiterbildung, war sie als Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege eingesetzt.
Sie engagierte sich nicht nur im Krankenhausalltag sehr, sie bildete sich auch häufig fort. Beispielsweise nahm sie am Symposium der Krankenpflege „Multiorganversagen“, am Grundkurs „Ethische Fallbesprechung“, an Fortbildungen wie „Moderne Beatmungsverfahren Evita4“, „Organspende“ und vielen weiteren teil.

 
Nicole Buschmeyer, die kommissarische pflegerische Abteilungsleitung der Intensivstation, ist sehr beeindruckt von ihrem beruflichen Lebenslauf: „Wir alle schätzen Maria Keber sehr, sie verfügt über eine hohe Fachkompetenz. Sie ist unser absoluter Joker, immer ist sie bereit, bei Engpässen einzuspringen und entlastet unser Team dadurch sehr.“

Seit dem 1. Mai 1999 war die immer sehr engagierte, von Vorgesetzten, Kollegen, Patienten und Angehörigen gleichermaßen sehr geschätzte und beliebte Maria Keber die stellvertretende Leiterin der interdisziplinären Intensivabteilung bis zum 30. Juni 2018, ihrem offiziellen Rentenbeginn. Sie bleibt dem Krankenhaus St. Marienwörth aber noch bis Ende dieses Jahres als sehr wichtiges Teammitglied mit geringerem Stundenumfang erhalten, worüber alle sehr froh sind.
Dr. med. Oliver Bill, Leiter der Intensivstation, gratulierte der Jubilarin gemeinsam mit Nicole Buschmeyer, dem stellvertretenden Ärztlichen Direktor Dr. med. Martin Diebold und Dr. med. Frank Halter, leitender Oberarzt der Anästhesie, sehr herzlich:
„Maria Keber ist sehr patientenzugewandt, sie hat immer ein offenes Ohr für ihre Nöte und auch manche Ängste der ihr anvertrauten Menschen. Wir freuen uns mit ihr über das grandiose Jubiläum, bedanken uns im Namen der gesamten Klinikleitung und des Teams und wünschen ihr von Herzen noch viele gesunde Jahre im wohlverdienten Ruhestand.“

Dr. med. Martin Diebold kennt und schätzt sie seit Jahrzehnten: „Sie ist eine Krankenschwester mit Leib und Seele, man merkt ihr an, dass ein Großteil ihres Lebensinhaltes ihr Beruf ist, eine wirkliche Berufung.“

FacebookFacebook
> Broschürenservice

Flyer & Broschüren

Hier finden Sie Broschüren und Flyer zum Download.

> Anfahrt

So finden Sie uns

> Kontakt

Puricelli Stift

Franziska-Puricelli-Weg 1
55494 Rheinböllen

> Pax et Bonum

Im Überblick

Im Archiv finden Sie alle Ausgaben, die bisher von "pax et bonum" erschienen sind

Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern.
Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Hier können Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.

Datenschutz Impressum